''

Ich hatte mir ja eine Box bestehend aus vier Gosund ESP8266 WiFi Steckdosen gekauft. Diese hatte ich anschließend kurz eingeschalten um die interne Seriennummer auslesen zu können. Mit dieser Seriennummer hatte ich den Gosund support gebeten die jeweiligen Dosen für ein Firmware Update freizuschalten damit ich anschließend Tasmota auf die einzelnen WiFi Steckdosen via OTA installieren konnte. Gibt einem der Gosund Support die Freigabe für das Firmwareupdate dann verliert man so habe ich es verstanden auch die Garantie auf die kleinen Geräte. So ist es mir dann passiert das eine der Dosen defekt war sprich nach kurzer Laufzeit kein WiFi Signal mehr ausgegeben hat.

Was macht man jetzt mit so einer WiFi Steckdose dachte ich mir. Da gibt es nur eine Sache die noch möglich ist, zerlegen und ohne OTA sondern mit Lötkolben Adapter & Co Tasmota auf die kleine schaltbare Steckdose aufzuspielen. Gesagt getan habe ich losgelegt die gut verschlossene Dose zu zerlegen.

Das folgende Bild zeigt das nicht sonderlich schöne Ergebnis der so nicht mehr wirklich gut zusammen zu bauenden zerlegten WiFi Steckdose. Das Gehäuse ist so stark verlebt das nur mit grober Gewalt ein Zerlegen möglich war.

Gosund WiFi Steckdose - geöffnet

Gosund WiFi Steckdose – geöffnet

Jetzt möchte ich euch ein paar Bilder zeigen wie ich Schritt für Schritt die Gosund WiFi Steckdose geöffnet und zerlegt habe.

Hinweis: Zerlegen darf man die Steckdose nur wenn diese nicht eingeschalten ist und nach meiner Empfehlung man diese auch nie mehr einschalten also an 230V betreiben möchte.

Gosund WiFi Steckdose öffnen

Zunächst einmal muss man verstehen, dass der durchsichtige bzw. transparente Einsatz in der Steckdose mit dem weißen Gehäuse verklebt ist. Das bedeutet das man durch verbiegen und drücken des weißen Gehäuses den Transparenten Einsatz von der Innenwand des Gehäuses (weiß) lösen muss. Dazu braucht man wirklich viel Kraft und Gewalt und eine große Zange sonst geht es meiner Meinung nach gar nicht. Ich hatte zwar noch bei -18°C die Steckdose über Nacht tiefgefroren in der Hoffnung so den Kleber in seiner klebenden Eigenschaft schwächen zu können aber das hat leider nicht geklappt.

Jetzt noch ein Bild der WiFi Steckdose mit dem inneren transparenten Ring und den äußeren weißen Ring vor dem Versuch beide voneinander zu lösen. Ich hoffe es ist möglich zu erahnen wie diese beiden Plastikteile miteinander verklebt sind.

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz

Jetzt ging dann der Versuch los durch drücken und biegen die beiden Bauteile und vor allem den Kleber zwischen beiden zu lösen. Da ich schnell mit den Händen und Fingern an meine Grenzen gekommen bin habe ich eine große Zange aus dem Keller geholt. Dann nach weiteren 10 Minuten ging ich zu einem deutlich größeren Krafteinsatz über und nach noch einmal 5 Minuten sah das Ergebnis wie im folgenden Bild gezeigt aus. Der Einsatz war aber immer noch verklebt und ließ sich nicht heraus ziehen.

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz verbogen

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz verbogen

Ab diesem Zeitpunkt mit entsprechenden Beschädigungen am Gehäuse machte es überhaupt keinen Sinn mehr noch Rücksicht zu nehmen und mit noch mehr Gewalt konnte ich dann den transparenten Einsatz heraus ziehen.

Das Ergebnis sieht jetzt wie im nachfolgenden Bild gezeigt aus.

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz verbogen geloest

Gosund WiFi Steckdose verklebter Einsatz verbogen geloest

Um die Steckdose weiter zu zerlegen also um die Elektronik heraus zu bekommen wird ein kleiner Schraubenzieher benötigt und eine Lötstation mit ordentlich Leistung. Denn der verlötete Kontakt des Schutzleiters muss gelöst werden um das Innenleben der Steckdose heraus ziehen zu können.

  1. Zuerst muss der Lötzinn entfernt werden damit sich der Schutzkontakt lösen lässt.
  2. Der Kontakt muss jetzt etwas nach oben gebogen werden damit sich nach dem lösen der Schrauben im Inneren der Steckdose sich der Einsatz mit der Elektronik nach oben schieben lässt.
Gosund WiFi Steckdose Lötpunkt Schutzkontakt

Gosund WiFi Steckdose Lötpunkt Schutzkontakt

Jetzt ist eigentlich alles soweit zerlegt und bitte die Antenne vorsichtig lösen damit der Anschluss bzw. die Folienantenne nicht beschädigt wird. Hier im folgenden Bild ist der Anschluss bzw. der Steck der der WiFi Antenne noch einmal gut sehen der gelösst werden muss.

Gosund WiFi Steckdose geoeffnet WiFi Antenne

Gosund WiFi Steckdose geoeffnet WiFi Antenne

Nach dem alles zerlegt ist kommt man sehr gut an die kleine Platine heran auf der der ESP8266 aufgelötet ist. Im nachfolgenden Bild habe ich versucht diesen einmal zu fotografieren. Gut zu erkennen ist, das die Kontakte alle wirklich sehr klein sind und nur mit dem Lötkolben und etwas Übung hier die Kontakte angebracht werden können die für das Flashen von Tasmota notwendig sind. Dazu werde ich dann noch einmal einen extra Beitrag schreiben ob es mir gelungen ist die Steckdose wieder zu beleben.

Gosund WiFi Steckdose ESP8266 Platine

Gosund WiFi Steckdose ESP8266 Platine

Zusammenfassung

Um es kurz zu machen ich würde mir keine Gosund WiFi Steckdosen mehr kaufen sondern nur noch Modelle die auch Tasmota ab Werk aufgespielt haben. Denn wenn ich vier Stück kaufe und 1 WiFi Steckdose ist gleich nicht mehr richtig Einsatzbereit dann sind die paar Euro mehr für eine Steckdose die gleich Tasmota aufgespielt hat nicht mehr ausschlaggebend. Auch würde ich nicht mehr versuchen die Steckdose zu öffnen. Denn das geht nur mit Gewalt und das Ergebnis ist sehr zweifelhaft ob man die Elektronik überhaupt noch weiter gebrauchen kann. Es ist ja auch nicht so, dass die 230V Anschlüsse ordentlich auf eine andere weiße als wieder in eine Steckdose gesteckt angeschlossen werden können. Denn 230V sind ja auch wirklich gefährlich und da muss man für ca. 13 Euro nichts riskieren.

Von diesem Modell von WiFi Steckdosen habe ich jetzt 8 Stück im Einsatz und bin sehr zufreiden.



Beitragsübersicht Tasmota WiFi Steckdose als Energiemesser

Hier habe ich alle Beiträge rund um das Thema Tasmota und schaltbare WiFi Steckdosen zusammengefasst.





(Visited 118 times, 1 visits today)