Ich habe bei mir Zuhause von Raumfeld einmal die Speaker M und den Speaker One sowie eine Synology Diskstation DS 1813+. Aktuell ist der Speaker M bei mir als Base eingerichtet. An dem Speaker M ist ein USB Stick angeschlossen auf dem meine Musik gespeichert ist. Jetzt wollte ich zusätzlich zu dem USB Stick als Ressource auch meine Diskstation einbinden. So hätte ich wenn diese online ist Zugriff auf meine Musik die auf der DS gespeichert ist.

So stellte ich mir die Frage kann ich die Diskstation und den Synology Medienserver mit meinen Teufel Raumfeld Lautsprechern koppeln und vor allem wie gut funktioniert diese Kombination.

Der Synology Medienserver stellt via einem DLNA/UPnP Renderer über LAN/WLAN die Musik nach einer Indizierung im Heimnetzwerk zur Verfügung.

Raumfeld Teufel - Lautsprecher M - Audio Streaming Vorderansicht

Raumfeld Teufel – Lautsprecher M – Audio Streaming Vorderansicht

Synology Disk Station DS-1813 - front

Synology Disk Station DS-1813 – front

Synology Medienserver einrichten:

Der Synology Medienserver stellt via einem DLNA/UPnP Renderer über LAN/WLAN die Musik nach einer Indizierung im Heimnetzwerk zur Verfügung. Das Paket kann über das Paket-Zentrum installiert werden. Die Installation ist denkbar einfach und schnell erfolgt.

Hier sieht man einen Screenshot nach der Installation des Synology Medienservers.

Teufel Raumfeld - Synology Paket-Zentrum Medienserver

Teufel Raumfeld – Synology Paket-Zentrum Medienserver

Als nächsten Schritt muss man noch den Indizierungsservice konfigurieren. Hier muss man den oder die Ordner angeben in dem die Musiksammlung liegt. Den Dienst findet man unter der Systemsteuerung. Hier im Screenshot ist das Buttom unten in der Mitte zu finden.

Ich möchte auf die Konfiguration nicht weiter eingehen da sie wirklich denkbar einfach ist.

Teufel Raumfeld - Synology Medienindizierungsdienst

Teufel Raumfeld – Synology Medienindizierungsdienst

Die Indizierung nimmt dann je nach Größe der Musiksammlung etwas Ziet inanspruch. Bei mir ging es recht flott und ich konnte dann die Diskstation als Ressource in der Raumfeld App auswählen und hinzufügen.

Hier ein Link auf die Teufel Raumfeld FAQ und die Beschreibung der unterstützten Medienserver: Teufel Raumfeld

Raumfeld App – Musikressourcen hinzufügen:

Über Einstellungen in der Raumfeld App kommt man zu dem Punkt Musikressourcen hinzufügen. Hier habe ich dann einfach mein Synology NAS auswählen können. Viel mehr war nicht zu machen auf Raumfeld Seite.

Teufel Raumfeld - Synology Musikressource hinzufügen

Teufel Raumfeld – Synology Musikressource hinzufügen

Nach dem ich die Ressource hinzugefügt hatte wurde diese von der Raumfeld Base wiederum indiziert. Das habe ich nicht ganz verstanden aber gut so ist es wohl. Anschließend konnte ich dann auf die Musik zugreifen und ohne Probleme abspielen. Auch wenn ich einen Titel gestartet habe wurde die Musik sofort abgespielt ohne Verzögerung.

Auf meine Diskstation sieht man jetzt auch anhand des Ressourcen Monitors das hier etwas passiert sprich Musik abgespielt wird.

Teufel Raumfeld - Synology NAS Musik streamen

Teufel Raumfeld – Synology NAS Musik streamen

Fazit:

Musik von einer Synology Diskstation auf den Teufel Raumfeld Lautsprechen wiederzugeben funktioniert denkbar einfach. Ich hatte alles nach ein paar Minuten eingerichtet und funktionsbereit. Natürlich müssen die Tags der Musiksammlung sauber gepflegt sein. Wenn die Musiksammlung nicht gut gepflegt ist macht die Nutzung wohl auch keinen Spaß da man nichts findet.

ByteYourLife


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.