Raumfeld hat die Integration der Lautsprecher M in das eigene Netzwerk sehr einfach gestaltet.  Hier hat Teufel eine sehr gute Interaktion mit der „Raumfeld App“ auf dem Smartphone und den Boxen nach dem Plug-and-Play Verfahren umgesetzt. Die Lautsprecher müssen zuerst mit einem LAN-Kabel mit dem Router verbunden werden. Die Raumfeld App die ich mir auf meinem Samsung Galaxy Note 2 installiert habe findet anschließend die Boxen im heimischen Netzwerk und führt Schritt für Schritt durch die Konfiguration der Lautsprecher. So wird das W-LAN der Masterbox über die App auf dem Smartphone eingerichtet. Nach erfolgreicher Konfiguration des der Speaker M und des W-LANs kann das LAN-Kabel wieder von der Masterbox entfernt werden. Ab jetzt sind die Boxen in das heimische W-LAN eingebunden und voll funktionsfähig.

Das nachfolgende Bild  zeigt einen Screenshot von meinem Galaxy Note 2 und dem „Raumfeld Setup“ im Punkt „1. Mit dem Netzwerk verbinden„. Es ist wirklich denkbar einfach die Lautsprecher zu konfigurieren und in Betrieb zu nehmen.

Raumfeld Teufel - Lautsprecher M - Audio Streaming - Raumfeld Setup
Raumfeld Teufel – Lautsprecher M – Audio Streaming – Raumfeld Setup

Wenn man mag kann man auch während dem Setup gleich die Musik vom eigenen Handy für das Streaming freigegeben. So stand in meinem Fall die Musik die ich auf meinem Handy gespeichert habe gleich zur Verfügung und ich konnte sofort Musik hören.

Ist z.B. ein NAS Server im Netz verfügbar kann auch dieser als Quelle ausgewählt werden und auf die Musik zugegriffen werden. Oder man fängt direkt mit dem Streamen eines Radiosenders an über z.B. den Service TuneIn der installiert ist.

Smartphone App:

Mir gefällt die Raumfeld App auf meinem Smartphone ganz gut. Die App ist optisch aufgeräumt und intuitiv zu bedienen. Ich kann alles sehr einfach und komfortabel bedienen und habe die volle Kontrolle über die Boxen. Weiter kann ich auf meine Musik auf meinem NAS zugreifen. Natürlich ist es auch möglich auf die Musik auf dem USB Stick in der Masterbox zugreifen und diese abspielen.

Ich habe bis jetzt nur die folgenden Quellen ausprobiert:

  • Meine Musik
    • Das Menü meine Musik bietet dann wieder ein Untermenü an. Hier wird die Musik die Verfügbar ist nach Künstler, Alben, Genre, Favoriten, Komponisten, Ordner, Neu Titel unterteilt.
  • Line In
    • Den Line In muss man unter Einstellungen noch aktivieren damit er automatisch aktiv ist wenn nicht Musik gestreamt wird. Sprich möchte man z.B. den Ton vom TV Gerät hören muss man das Streaming unterbrechen.
  • TuneIn
    • Im Menü Tune In finden sich viele Radiosender weltweit die angehört werden können.
Raumfeld Teufel - Lautsprecher M - Audio Streaming - Raumfeld App
Raumfeld Teufel – Lautsprecher M – Audio Streaming – Raumfeld App

Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden Streams die nicht in den hier aufgeführten und von Raumfeld unterstützten Apps verfügbar sind abzuspielen. Mir fehtl also neben den Diensten TuneIn, Napster, simfy und Last.fm die Möglichkeit eigene Stream zu emfpangen.

Da aber die folgenden Playlisten-Formate wie WPL, M3U, PLS und iTunes-Playlisten unterstützt sind sollte man eigentlich über z.B. eine M3U Playliste einen eigenen Stream aus z.B. dem Internet empfangen können. Leider hat es bei mir nicht funktioniert und ein Mitarbeiter der Firma Teufel hat dazu einen Fehlerbericht intern geöffnet.

App Bedienung der Speaker M:

Die Bedienung der Raumfeld Speaker M über die Android App funktioniert zuverlässig und einfach. Ich habe für diesen Testbericht die App Version 1.8.3 auf meinem Galaxy Note2 installiert.  Mit dem letzten Update der Android App auf die Version 1.8.3 wurde die Geschwindigkeit der Bedienung noch einmal deutlich verbessert. So reagiert die App bei dem Zugriff auf Playlisten oder den USB Stick deutlich schneller. Es könnte für meinen Geschmack noch etwas schneller gehen aber das mag auch an meinem Galaxy Note2 liegen.

Das nachfolgende Bild zeigt den Lautstärkeregler der App. Hier kann man ganz schön durch das Drehen des Knopfes über die Regler-Bar die Lautstärke einstellen. Die Boxen reagieren auch sofort. Durch das Antippen des kleinen durchgestrichenen Lautsprechersymbols werden die Lautsprecher stummgeschalten. Das, die Funktion aktiv ist sieht man daran das dann der durchgestrichenen Lautsprecher hell unterlegt ist.

Raumfeld Teufel - Lautsprecher M - App Lautstaerkeregler
Raumfeld Teufel – Lautsprecher M – App Lautstaerkeregler

Die Bedienung der Raumfeld Lautsprecher über die App funktioniert sehr gut. Die App ist mit dem aktuellen Update deutlich besser geworden im Vergleich zu der direkten Vorgängerversion Version 1.8.2.

Anschlüsse:

Leider verfügt die Masterbox über keinen HDMI Eingang. Das finde ich nicht ganz zeitgemäß und hier sollte Teufel überlegen ob es nicht Sinn macht zumindest einen HDMI IN und einen HDMI Out anzubieten. Besser wären natürlich 3 HDMI IN um diverse Geräte wie TV, Playstation etc. anschließen zu können. Aktuell steht lediglich nur ein analoger Line In und ein USB Steckplatz zur Verfügung. Natürlich sind die Boxen noch mit dem W-LAN verbunden und man könnte das Audiosignal eines TV eventuell zu den Boxen Streamen. Allerdings habe ich noch keinen Fernseher gefunden der dies unterstützt.

Natürlich bietet der Connector 2 von Raumfeld mehr Eingänge aber dann habe ich auch wieder ein weiteres Gerät was ich gar nicht möchte da ich schon genug Geräte von Multimediaplayer oder Konsolen im Betrieb habe.

Auf dem nachfolgenden Bild habe ich die Rückseite der Boxen fotografiert. Die rechte Box ist die Masterbox mit den Anschlussmöglichkeiten und Knöpfen wie Setup und Reset.

Raumfeld Teufel - Lautsprecher M - Audio Streaming Rückansicht linke und rechte Box
Raumfeld Teufel – Lautsprecher M – Audio Streaming Rückansicht linke und rechte Box

Vielleicht nicht ganz so gut zu erkennen gibt es folgende Knöpfe und Anschlüsse von links nach rechts:

  • Reset Knopf
  • Setup Knopf
  • USB Anschluss
  • Lan RJ45 Stecker
  • Cinch Anschlüsse

Wer sich gerne im Internet informieren möchte ist gut beraten das Hifi-Forum zu besuchen.

Hier der Link auf das HiFi-Forum in die Kategorie Multiroom: HiFi-Forum

Fazit:

Das Einrichten und inbetrieb nehmen der Teufel Raumfeld Speaker M ist von Raumfeld gut durchdacht und gestaltet sich sehr einfach. Ist das W-LAN konfiguriert und die Raumfeld App auf dem Smartphone installiert kann der Musikgenuss beginnen. Sehr schön ist, dass man direkt vom Smartphone auf die Boxen die Musik streamen kann. So hat man gleich ein Erfolgserlebnis. Aber auch das Streamen von Internetradiostationen hat bei mir über TuneIn ohne probleme funktioniert.

Ich bin sehr zufrieden mit den Boxen und erstaunt wie gut durchdacht das Konzept der Multiroomlösung von Teufel-Raumfeld ist.

ByteYourLife


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.