Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Ich habe mir defekte Raumfeld Speaker M Lautsprecher für 50,- € gebraucht gekauft. Die Lautsprecher sind leider durch einen Blitzschlag beschädigt worden. Etwas genauer gesagt funktioniert das eingebaute Computer Modul im Master Speaker nicht mehr. Meine Hoffnung war also das zwar das Computer Modul welches für das Streaming etc. verantwortlich ist defekt ist aber ich dennoch für 50,-€ die Lautsprecher, das Netzteil und den Verstärker erhalte und somit mir ein kostengünstiges Werkstattradio bauen kann welches viel Leistung und einen guten Ton hat.

Hier ein Bild der Speaker im zerlegten Zustand. Gut zu erkennen ist das Computer Modul und der Verstärker mit Ringkerntransformator.

Raumfeld Speaker M - Technik

Raumfeld Speaker M – Technik

Raumfeld Speaker M – Technik

Nach dem ich die Master Box der Speaker M zerlegt hatte lag vor mit die gesamte Technik. Einmal ist ein massiver Ringkerntransformator verbaut. Dieser stellt die Stromversorgung des Systems sicher. Über dem Trafo ist der Verstärker montiert. Dieser ist mit dem massiven Kühlkörper auf der Rückseite der Boxen fest verbunden. Wiederum über dem Verstärker sitzt eigentlich das Raumfeld Speaker M Computer Modul. Die Anschlüsse und Knöpfe für die Bedienung des Computer Moduls sind auf der Rückseite der Boxen heraus geführt.

Hier noch einmal eine Bild des Computer Moduls aus der Master Box.

Raumfeld Speaker M - Computer Modul

Raumfeld Speaker M – Computer Modul

Jetzt stellte ich mir natürlich die Frage wie ich wieder einen Ton über die Lautsprecher ausgeben kann und dabei den vorhandenen Verstärker nutzen kann. Mir war nicht ganz klar wie das Audio Signal in den Verstärker eingespeist wird. Bei meiner Suche nach einer Schnittstelle half mir die Beschriftung auf dem Computer Modul. Dort gibt es ein Kabel mit VA+, L, MUTE, AGND, R und VA- welches vom Computer Modul zum Verstärker führt. In der Mitte des Kabels umschlossen von einem Schrumpfschlauch sitzt ein kleines viereckiges Kästchen. Ich habe den Schrumpfschlauch entfernt um zu sehen was es mit diesem Kästchen auf sich hat. Es kam ein DIF-AMP von TI NE5532 zum Vorschein.

Hier auf dem folgenden Bild habe ich mal die Komponenten etwas genauer beschrieben. Auch ist in der Mitte des Bildes der kleine schwarze Kasten mit dem DIF-AMP zu sehen.

Beschreibung Technik Raumfeld Speaker M

Beschreibung Technik Raumfeld Speaker M

Damit hatte ich jetzt eine Möglichkeit gefunden z. B. von meinem Smartphone oder einem Raspberry Pi ein Audiosignal an den Verstärker schicken zu können.

Hier die Produktbeschreibung zum TI NE5532:
TI NE5532 Info-Page

Hier die technische Details:
TI NE5532 technische Beschreibung

Über den nachfolgenden Link zum Amazon Web-Shop können Speaker M gekauft werden.

Raspberry Pi Integration

Ich habe mir dann überlegt einen Raspberry Pi in die Speaker M einzubauen und einfach den Audio Out des Raspberry Pi für die Musik Ausgabe zu nutzen. Von der Idee bin ich gleich zur Tat geschritten und habe einen Raspberry Pi samt Step-Down Konverter in den Speaker M eingebaut. Auf den Raspberry Pi habe ich als Software für die Musikwiedergabe KODI installiert. KODI kann über das Smartphone mit einer APP ganz einfach bedient werden. So ist die Musik Wiedergabe ein Kinderspiel und komfortabel umgesetzt. Auf den Raspberry Pi und KODI will ich hier nicht weiter eingehen. Auf dem folgenden Bild ist der Raspberry Pi und rechts der Step-Down Konverter (verdeckt) zu sehen.

Raumfeld Speaker M - Raspberry Pi

Raumfeld Speaker M – Raspberry Pi

Allerdings war der Ton sehr schlecht und es hat keinen Spaß gemacht Musik zu hören. Das Rauschen und Pfeifen des Raspberry Pi war schrecklich und von der Musik war so gut wie nichts zu hören.

Raumfeld Connector 2

Nach dem ich mir eine doppelte Chinchbuchse für die Montage auf Platinen gekauft hatte konnte ich weiter basteln. Ich habe die Doppelbuchse auf der Rückseite der Speaker M in die schon vorhandenen Löcher für den Audio Eingang eingebaut. Anschließend habe ich diese mit dem DIV-Verstärker verbunden und die Erdung der Cinch Buchsen auf GND gelegt. Jetzt war der Sound absolut klar und sauber wenn ich Musik über den Connector 2 abgspielt habe.

Das folgende Bild zeigt die Speaker M und den Connector 2 wie ich alles miteinander verbunden habe.

Raumfeld Speaker M - Connector 2

Raumfeld Speaker M – Connector 2

Jetzt kann ich dank dem Raumfeld Connector 2 die „defekten“ bzw. umgebauten Speaker M wie gewohnt über die Raumfeld-App steuern. Hier die Boxen samt Connector 2 noch einmal aufgebaut fotografiert.

Raumfeld Speaker M - Connector 2 Front

Raumfeld Speaker M – Connector 2 Front

Zusammenfassung

Nach dem ich die Master Box meiner Raumfeld Speaker M zerlegt hatte lag die gesamte Technik vor mir. Ich hatte es gar nicht erst probiert das defekte Computer Modul zu reparieren. Hier fehlt mir einfach das Wissen den Fehler auf solch einer Platine suchen zu können. Ich habe mir vielmehr überlegt wie ich den Verstärker und den Trafo weiter nutzen kann um wieder einen Ton aus den noch intakten Boxen heraus zu bekommen. Die Lösung mit dem Raspberry Pi ist nett aber der Ton zu schlecht. Einen DAC zu kaufen ist mir eigentlich zu teuer da ja eine Integration in die bestehende Raumfeldlandschaft so mit dem Raspberry Pi nicht möglich ist. So kam mir dann die Idee einen Connector 2 zu kaufen und diesen an den L/R Audio Kanal des DIF-AMP anzuschließen. Die Lösung mit dem Connector 2 funktioniert richtig gut.

(Visited 47 times, 1 visits today)